Sonntag, 15. Februar 2009

TV Tipps 16.02.-22.02.09



Montag, 16.02.09

20:15 - Buckaroo Banzai - Die 8. Dimension (Das Vierte)

Bin ich schon seit Jahren dran interessiert, diesmal werd ich den wohl nachholen. Soll ja sehr abgefahren und experimentell sein und ist vorzüglich besetzt.

20:15 - Girls Club (Sat.1)

Ekelhaft verlogene Unterhaltung für kleine Mädchen. Lindsay Lohen ist einfach grottenschlecht... (01/10)

20:15 - Banditen! (Kabel Eins)

Akzeptable, wenn auch überraschungsfreie und vorhersehbare Gangster-Komödie mit gut aufgelegten Darstellern und einigen netten Gags. Ansonsten von einer eher schwachen und klischeehaften Figurenzeichnung getragen und gegen Ende voll von verstockter Moral. (4,5/10)

22:35 - The President's Man (Kabel Eins)

Selbst für Norris-Fans unerträglicher Blödsinn, schnarchig ohne Ende und hoffnungslos talentfrei umgesetzt. Vom Charme der 80er-Streifen ist nicht mehr viel übrig und auch die billige Optik macht einen Strich durch ein eventuelles Trash-Vergnügen. Geht überhaupt nicht, auch nicht als Amüsement... (01/10)

Dienstag, 17.02.09

20:15 - Mit Schirm, Charme und Melone (Kabel Eins)

Einer der drei schlimmsten Filme, die ich jemals im Kino erdulden musste. Geradezu grotesk, wie die nette alte Serie in einen katastrophalen Film vertrasht wird. Ein einziges dramaturgisches Gewirr, ohne Pfiff, Esprit oder den entwaffnenden Humor der Kultserie. Zudem übelst besetzt, wobei Sean Connery einmal mehr beweist, wie überschätzt er doch ist. (01/10)

00:20 - Erik der Wikinger (ARD)

Gelunger Post-Python-Film, der mit netter Ausstattung und schön schwarzem Humor zu unterhalten weiß und mit Tim Robbins über einen tollen Hauptdarsteller verfügt. Klarer Tipp und eine Spur besser als "Die Ritter der Kokusnuß", auch wenn Terry Jones den Film teilweise etwas nachlässig inszeniert hat... (6,5/10)

Mittwoch, 18.02.09

20:15 - Sonnenallee (Kabel Eins)

Glaubwürdig gespieltes Komödchen, welches sorgfältig darum bemüht ist, das DDR-Setting authentisch zu vermitteln. Wäre nicht die altbackene und wie so oft blödsinnig konstruierte Liebesgeschichte, dann könnte man dem Film eine Empfehlung aussprechen. So reicht es nur für einen Platz im Mittelfeld... (5,5/10)

22:10 - True Lies (Kabel Eins)

Herrlicher Kracher von James Cameron und wunderbarer Abgesang auf die James Bond-Mythen. Pointierter Witz und spektakuläre Action sind bestens aufeinander abgestimmt und trotz massiver Gewaltverherrlichung und amerikanischem Zynismus kann man dem Film einfach nicht böse sein. Dafür nimmt er sich selbst zu wenig ernst. Beste Unterhaltung, die scheinbar auch sehr adäquat altert... (7,5/10)

Donnerstag, 19.02.09

20:15 - Herby Fully Loaded (Sat.1)

Und schon wieder Lindsay Lohan. Zum Glück kenne ich den Murks nicht, warne aber trotzdem mal präventiv davor. Lieber nochmal den alten Käfer-Film, auch wenn der schon nicht das Gelbe vom Ei ist...

20:15 - Die Wiege der Sonne (Vox)

Typische Crichton-Verfilmung, die ihre schon nicht komplexe Vorlage weiter trivialisiert und die kontroversen Hintergründe gründlich glatt bügelt. Trotzdem mal eine bessere Leistung von Connery und eine erträgliche von Wesley Snipes. Und elegant in Szene gesetzt ist der Film ohnehin, kein Wunder bei einem Regisseur wie Philip Kaufman. Also: Wenig brisant und nur marginal spannend aber edel und schick aufgemacht... (5,5/10)

01:20 - Leoparden küsst man nicht (ARD)

Wegweisende Screwball-Komödie von unsterblicher Qualität und progressiven Charakterzeichnungen. Sprühender Witz, hohes Tempo und genial vorgetragener Wortwitz garantieren wirklich zeitloses Vergnügen. (8,5/10)

Freitag, 20.02.09

20:15 - Der Knochenjäger (Pro 7)

Spannungsloser Thriller im Fahrwasser von "Sieben". Neben den durchweg schwachen darstellerischen Leistungen langweilt insbesondere die einfallslose und wenig effektive Spannungsdramaturgie, welche aber sichtlich um atmosphärische Dichte bemüht ist. Auch die Nähe zu den Figuren zeichnet das Drehbuch aus, das aber zu einfach gestrickt ist und keine Höhepunkte aufweist... (3,5/10)

20:15 - In den Schuhen meiner Schwester (Vox)

Überraschend gelungener Chick Flick von Curtis Hanson, der sein dramatisches Potential allerdings kaum ausschöpft und insgesamt sehr oberflächlich bleibt. Besonders aufgrund der verschenkten Darsteller ärgerlich, dennoch goutierbar als klar überdurchschnittliche Unterhaltung... (06/10)

22:15 - Lethal Weapon 4 (RTL II)

Kann das Niveau der Vorgänger halten und erweist sich auch noch jahre später als eine der besten Fortsetzungen überhaupt im Genre. Richard Donner inszeniert immer noch rasant und jugendlich, auch wenn eine gewisse Melancholie des Alterns sich bemerkbar macht. Erstklassig besetzt sowohl mit Schurke Jet Li als auch mit Chris Rock, der in die große Familie aufgenommen wird. Königliche Action alter Schule, finde ich ganz toll. (8,5/10)

22:25 - Amys Orgasmus (3Sat)

Leicht prätentiöse Beziehungs-Komödie, die immerhin mehr bietet als schablonenhafte Figuren und Konflikte und auch in sexueller Hinsicht unverkrampft daher kommt. Viel zu sagen hat der Film trotzdem nicht... (05/10)

00:20 - Jeepers Creepers 2 (Pro 7)

Victor Salva und sein Interesse für ironisch-triviales Kino und (halb-)nackte Jungs. Sehr schön unterhaltsam aber auch doof und konventionell. Außerdem nicht so gut wie der Vorgänger, wenn auch ebenso temporeich... (4,5/10)

01:35 - Taxi (ARD)

Enervierende Action-Komödie aus Frankreich, mit der ich schon zur Zeit der Veröffentlichung nichts anfangen konnte. Überdreht, albern, langweilig. Auch wenn die Stunts sich sehen lassen können, macht das noch lange nicht die schwachen Darsteller und den hektischen, infantilen Humor wieder gut. Und dann noch so viele Fortsetzungen...(03/10)

Samstag, 21.02.09

11:35 - Hexen hexen (RTL)

Absolutes Kindheits-Trauma für mich, hat mich vor Urzeiten mal bis zur Unerträglichkeit gegruselt. Ich liebe den Film immer noch, sei es wegen nur wegen den schaurig-schönen und perfekten Masken und Effekten, den sorgsam ausgearbeiteten Figuren oder für die unvergleichlich märchenhafte Atmosphäre. Gewohnt herausragende Regiearbeit vom brillanten Nicolas Roeg... (8,5/10)

15:50 - Die phantastische Reise (Das Vierte)

Überzeugender Sci-Fi-Klassiker, der nur wenig von seinem originärem Charme eingebüßt hat und wunderbar nostalgisch stimmen kann. Für Genrefreunde Pflicht, schon allein wegen den tollen Tricks... (07/10)

17:55 - Cocoon (Das Vierte)

Wohl der beste Film von Ron Howard. Keineswegs ein Muss aber doch originell und mit feiner Ironie erzählt. Der damalige Effekt-Oscar geht rückblickend jedenfalls klar... (07/10)

20:15 - Auf Messers Schneide (Vox)

Kraftvoll inszeniertes Abenteuer-Drama vor beeindruckender Naturkulisse. Unerhört spannende Bärenattacken und der intensive Score von Goldsmith verdeln den Film, der neben hochwertiger Unterhaltung auch noch einen interessanten, wenn auch archaisch vorgetragenen, Diskurs zum Thema Männlichkeit anbietet... (7,5/10)

20:15 - Im Feuer (Pro 7)

"Backdraft" reloaded. Nach 09/11 musste ja so ein schmalziges, dummdreistes Hohelied gestimmt werden auf die heldenhaften Feuerwehrmänner. Totaler Blödsinn, der eigentlich nur verärgern kann und das trotz Travolta und Phoenix - aber an prominenten Darstellern hat es "Backdraft" (der tatsächlich noch der deutlich "bessere" Film ist) ja auch nicht gemangelt. Nur eben an allem anderen... (01/10)

20:15 - Jumanji (Sat.1)

Anschaubare Effekt-Show, teilweise wirklich witzig und für Kinder wahrscheinlich auch mitreißend. Robin Williams trägt aber mal wieder zu dick auf und mit voran schreitender Laufzeit verkommt die Action zum reinen Selbstzweck, bis es dann zum Ende die üblich Rührseligkeiten zu sehen gibt. das Joe Johnston aber für rasantes Effekt-Kino gut ist, hat er ja mit "Jurassic Park 3" einmal mehr unter Beweis gestellt... (05/10)

20:15 - Corpse Bride (Tele 5)

Auch wenn mir "Nightmare before Christmas" immer noch eine Spur lieber ist: Fulminant umgesetztes, morbides, düster-romantisches Burton-Kino, das man einfach nur lieben kann. (08/10)

20:15 - Ali (RTL II)

Bemühtes, allzu angestrengt wirkendes Bio-Pic mit einem heillos überforderten Hauptdarsteller. Michael Mann findet keinen Zugang zur Titelfigur und so verbleibt sein Film bei steifer Nacherzählung, ohne dem Phänomen Muhammad Ali auch nur in einer Szene gerecht zu werden. Will Smith ist nun mal kein Schauspieler... (04/10)

22:40 - Geballte Ladung (Kabel Eins)

Trashiger aber auch bewusst ironischer Actioner, in dem es ordentlich auf die Fresse gibt. Kann man mögen, scheitert aber imo an seiner hanebüchenen Erzählweise, die oftmals einfach zu dick aufträgt und die absurde Handlung nicht ausreichend mit Humor abfedert... (5,5/10)

00:20 - Die Feuerwalze (Sat.1)

Ganz sicher einer der übelsten Filme, die ich kenne. Geil!!

Sonntag, 22.02.09

11:00 - Münchhausen (MDR)

Wenn auch nicht gänzlich frei von nationalsozialistischer Färbung und somit ideologisch sicher bedenklich, handelt es sich doch um eine prunkvolle und gelungene Adaption der Originalgeschichte. Hans Albers spielt genial, die Ausstattung ist geradezu protzig, das Drehbuch fantasievoll und verspielt. Ein echter Klassiker, in Würde gealtert... (08/10)

10:05 - West Side Story (Tele 5)

Atemberaubend gefilmter, grandios choreografierter und mitreißend gespielter Triumph. Unsterbliches Musical-Kino aus der Hochzeit des Genres, das ausdrucksstarke Songs in eine originelle Shakespeare-Hommage einbettet und mit einer entscheidenden Veränderung des Romeo-Und-Julia-Motivs am Ende eine völlig eigene Identität und Aussage bekommt. (08/10)

12:00 Lucky Luke - Das große Abenteuer (Super RTL)

Nach zwei gelungenen Langfilmen enttäsucht der dritte und fr lange Zeit letzte Luke-Film gnadenlos. Drei geschichten werden lieblos aneinander geheftet, von einer filmischen Dramaturgie bleibt nichts mehr übrig. Drei nette Stories, die aber einzeln in die Serie gehören und auch zusammen keinen Film ausmachen. (03/10)

13:55 - Doktor Schiwago (ZDF)

Sentimentaler Klassiker, der mit der einzigartigen Bildsprache David Leans gesegnet ist. Einfach ganz großes, sinnliches Kino - MUSS man gesehen haben... (09/10)

20:15 - Brokeback Mountain (Pro 7)

Ergreifendes, phänomenal durchkomponiertes Gefühlskino. Ein schwieriges Wagnis, das Ang Lee jedoch mehr als geglückt ist. Nicht nur eine authentisch erzählte und behutsam bebilderte Liebesgeschichte, auch der Abgesang auf ein ganzes Genre, beziehungsweise eine Abkehr von ewig lang gepflegten Genreklischees. Und Ledger ist schon hier eine Wucht... (09/10)

20:15 - Patton (Das Vierte)

Ideologisch mehr als bedenkliches Kriegs-Epos, das aber ein visueller Hochgenuss ist und trotz einem verklärenden Drehbuch ein differenziertes Bild seiner hauptfigur entwirft. das ist wohl der ausgeglichenen Regie Schaffners ebenso zu verdanken wie der formidablen Leistung von George C. Scott, der den Oscar ruhig hätte annehmen dürfen für eine so beeindruckende Vorstellung... (5,5/10)

20:15 - Van Helsing (RTL)

Postmodernes Zitatenkino der schlimmsten Art, Stephen Sommers kann ja wirklich überhaupt nichts. Selbst Hugh jackman macht sich hier zum Affen, von den lachhaften Effekten nicht erst zu reden. Ganz großer Blödsinn, selbst zu schlecht um ihn ernsthaft zu hassen... (01/10)

23:40 - Invasion USA (Das Vierte)

Geilster Film mit Chuck Norris. Unreflektierte Fascho-Ideologie, Chuck Norris und jede Menge Explosionen ergeben eine unvergleichliche Mischung. Ist einfach mein Liebling, für alle anderen ist wohl aber kaum ein Unterschied zu "Missing in Action" auszumachen. Hier vereint Norris aber wirklich all seine beliebten Attribute und das hohe Tempo sorgt für kurzweiligen Fun... (5,5/10)

23:15 - L.A. Crash (BR)

Paul Haggis scheitert an seinen übergroßen Ambitionen, da er versucht der urbanen Rassismus-Problematik in all ihrer Komplexität gerecht zu werden. Das es aufgrund dieses zu hohen Anspruchs unvermeidlich zu Vereinfachungen kommt ist klar, das aber jeglicher Realismus auf der Strecke bleibt ist dabei bedauerlich. Einen so manipulativen, kitschig ernst gemeinten Film kriegt man zwar schon mal öfter zu sehen - Paul Haggis demonstriert hier aber mustergültig, wie man ein fähiges Ensemble verschwendet und jeden noch so löblichen Ansatz zugunsten "rührender Momente" über Bord wirft... (04/10)

23:55 - Taxi zur Hölle (3Sat)

Wenig plakative Dokumentation, die ihre Schockwirkung aus der Nüchternheit ihrer Machart bezieht und nicht ohne Grund mit einem Oscar prämiert wurde... (7,5/10)

Kommentare:

  1. Buckaroo Banzai ist wohl so ein typischer 80th Nerdfilm. Von Experimenten außerhalb des Drehbuchs kann keine Rede sein. Ich fand ihn fast schon unerträglich. Da kann man sich besser die Feuerwalze anschauen.

    AntwortenLöschen
  2. Werde den wohl mal aufnehmen und einen Blick riskieren, heute abend läuft ja nichts anderes für den Rekorder...

    Wenn die Feuerwalze zur selben Zeit laufen würde ich den natürlich vorziehen. Habe aber gestern einen Trashfilm angeschaut, der den sogar noch übertrifft: SAMURAI COP - ansehen aber auf eigene Gefahr... ;)

    AntwortenLöschen
  3. "Banditen" ist nicht nur akzeptabel, sondern imho überdurchschnittlich gut. Und die "verstockte Moral" am Ende ist mir irgendwie auch nicht aufgefallen. Im Übrigen ist Will Smith sehr wohl ein Schauspieler. ;-) Totale Zustimmung aber für die Verisse für "Van Helsing" und "Knochenjäger"

    AntwortenLöschen
  4. Zu BANDITEN: Bin bei Love-Storys recht empfindlich und imo ist die Dreiecksbeziehung mit einer schwülstigen Moral umgesetzt, die ich einfach nicht vertragen kann. Würde gerne mehr drauf eingehen aber dafür ist die Erinnerung zu verblasst.

    Zu Will Smith: Der Mann ist ein Charmebolzen wie er im Buche steht und auch mir sehr sympathisch. Dennoch ist er imo ganz sicher kein wirklicher Schauspieler - so wenig, wie beispielsweise Woody Allen. Manche Leute können einfach nur sich selbst spielen und sind eben nicht wandlungsfähig. Eigentlich überhaupt nicht schlimm aber gerade Will Smith verhebt sich regelmäßig in seiner Rollenwahl. Er bleibt für immer der Fresh Prince...

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessante TV-Tipps!

    Kannst du noch etwas mehr erläutern, warum du "Girls Club" so ekelhaft verlogen findest?

    AntwortenLöschen
  6. Harte Schule hier, so wie man das von einem harten Harry erwartet, in einer Woche fast schon so viele 1er, wie ich Konsensler insgesamt solche Filme kenne ;) Aber schöne abwechslungsreiche Auswahl

    Ein großes Dito zu "Hexen, Hexen". Was habe ich da als kleiner Bengel Schiss gehabt, wenn ich an die Versammlung denke....

    AntwortenLöschen
  7. @Kwyjibo:

    Der Film gibt vor, seine breit getretenen Klischees zu ironisieren, verfällt dabei aber in eben jene bekannten Muster, die ihn als gewöhnlich und pseudo-emanzipatorisch entlarven. Nichts weiter als ein schwaches Märchen für Mädchen mit dummdreister Moral und künstlichen Abziehbildern von Figuren....

    @Sarge:

    Kann ja nichts dafür, das diese Woche so viel Müll läuft. ;)

    Zugegeben, ich kenne wirklich auffällig viel von dem gesendeten Bockmist dieser Woche - umso besser für dich, wenn dir die betreffenden Filme nichts sagen.

    HEXEN HEXEN musste ich als kind sogar einmal abbrechen, wahrscheinlich auch bei der beängstigenden Versammlung mit ihren schaurigen Masken. Ganz toller Film den ich unbedingt nochmal sehen muss...

    AntwortenLöschen
  8. HEXEN HEXEN - Dito. Habe den trotzdem immer und wieder gesehen. Da muss mal eine vernünftige DVD her!

    Ansonsten haben wir doch einen gar nicht so unterschiedlichen Geschmack... wie ich manchmal denke.

    AntwortenLöschen
  9. Ist wirklich seltsam, das der bisher übergangen wurde, was eine Veröffentlichung auf DVD betrifft. Gerade bei solchen Filmen ist mir die synchro auch recht wichtig...

    Zur Geschmacksfrage: Keine Sorge, bald kommt bestimmt mal wieder ein Film von Woody Allen oder Jim Jarmusch. Dann vergehen dir ganz schnell wieder solche Gedanken. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Die Liste deiner Lieblingsbücher in deinem Profil gefällt mir, sehr sogar. :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke, sind auch sorgfältig ausgesuchte Lieblinge von mir. ;)

    Lese gerade zum dritten mal DIE DREI STIGMATA DES PALMER ELDRITCH - was für ein bösrtiges, geniales Monstrum von Buch. Ich liebe es...^^

    AntwortenLöschen